Sonntag, 4. Februar 2018

Verspäteter Start zum Restefest !

Das Jahr hat mit Verwertung von Resten angefangen! Das ist  ein guter Grund mich noch dieser, von Marion gestartete Aktion anzuschließen und auf diesem Wege gute und schöne Ideen für die Verwendung meine Stoffreste zu finden.

Mit diesem Quilt habe ich schon 2017 begonnen . 

In meinem August Post habe ich beschrieben, wie ich die Streifen auf Windeleinlagen genäht habe.

Bisher habe ich vorwiegend helle Hintergrundstoffe gewählt und wollte diesmal  einen unempfindlichen und  auch schön wärmenden Quilt nähen.  Für die Rückseite habe ich deshalb einen  Baumwollstoff mit einer Flauschseite verwendet. 

Er  ließ sich, entgegen meiner Bedenken,  erstaunlich gut quilten.

Mein Restequilt 




die Rückseite



Im Januar wurden im Rahmen des Restefestes viele ausgeklügelte Aufbewahrungsysteme gezeigt.

Das geht bei mir, auf Grund von Platzmangel und Bequemlichkeit wie folgt: Alle Reste kommen in eine große Kiste und wenn es zu viele werden erfolgt eine Vorsortierung in Streifen und Rechtecken in verschiedenen Größen. Diese werden dann vorsortiert in Klarsichtüten im Karton aufgewahrt. 
In weiteren  Kiste habe ich immer einen Grundstock von Webkanten. 

mein Restekisten in Aktion 
Dieses Jahr hatte ich den Auftrag,  zusätzlich zum Nubbel , der verbrannt wird , einen Dauernubbel herzustellen. 

Was das mit diesem Gesellen in Köln auf sich hat, könnt ihr hier lesen.  

Der sogenannte Dauernubbel wird dann auf Straßenfesten den Karnevalsverein Gesellschaft leisten.

Deshalb habe ich ihn nicht mit Stroh sondern mit Vlies- und klitzekleinen Stoffresten gefüllt. 


Da der Nubbel noch eingekleidet ist, aber schon sein lustiges Gesicht zeigen darf 
schicke ich Euch sein Lächeln und rufe 

Kölle Alaaf
                                                               
                                                          Herzliche Grüße 
                                                                  Marianne

                                                            

Montag, 1. Januar 2018

Ein frohes Neues Jahr 2018

                                                            das wünsche ich Euch!  
       Gesundheit, Frieden, Glück, Liebe und alles was zu einem guten Jahr dazugehört. 

Nun, wo das Jahr noch so frisch ist gibt es erstmal einen kleinen Rückblick in den Vormonat.

2017 war das Jahr meiner Babyquilts. 

Dieser Quilt ist fertig geworden und wartet auf die Geburt des Jungen.  Die Farbe sind etwas gedeckter , deshalb habe ich mich  für das Garn mit dem bunten Farbverlauf im beigen Stoff entschieden. 






Diese beiden Kinderrucksäcke (Turnbeutel) sind aus Resten von schönen Motivestoffen entstanden. Den Kinderreigen liebe ich ! 

      

Und schon wieder ist ein Top für ein Babyquilt  entstanden. Hier bin ich Wiederholungstäterin - diese Anleitung ist von Jenny Missouri Star Quilt Co J



Ich weiß nicht, wie Ihr das Neue Jahr begrüßt!  Wir lieben unseren Neujahrsspaziergang und dazu nehme ich Euch mit diesen  Bildern mit . 
Der Kölner Krippenweg umfasst 120 Stadionen. Keine Sorge wir haben das Jahr gemütlich begrüßt.
oben Krippe St.Ursula mit dem treuen Husaren unten l.Krippe St.Mariae Himmelfahrt und r. Krippe Groß St. Martin 


winterliche Idylle- der Wintermarkt mit Eisbahn auf dem Heumarkt


Einen guten Start ins Neue Jahr und 
herzliche Grüße
Marianne